Regelungen für den Schulbetrieb ab 17. Mai 2021

für allgemein bildende und berufliche Schulen

 

Hier geht es zum vollständigen Artikel...

 

Aufgrund der landesweit sinkenden Inzidenzwerte hat die Landesregierung weitgehende Lockerungen zum Schulbetrieb beschlossen.

Die folgenden Regelungen gelten nach den Pfingstferien:

Sofern in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt die 7-Tage-Inzidenz ausweislich der durch das Robert-Koch-Institut ermittelten Werte am 20. Mai 2021 unter der Marke von 50 liegt, starten die allgemein bildenden Schulen in allen Schularten und in allen Jahrgangsstufen ab dem 26. Mai 2021, die beruflichen Schulen bereits ab dem 25. Mai 2021 in einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, d.h. in einen täglichen Präsenzunterricht. Dies gilt für die Landkreise Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen, Nordwestmecklenburg und die kreisfreien Städte Schwerin und Rostock.

In den anderen Landkreisen gilt:

Sofern ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50 am 20. Mai 2021 nicht erreicht, gilt der Stichtag 26. Mai 2021: Wird der Wert an diesem Tag unterschritten, starten die Schulen ab dem 27. Mai 2021 in allen Schularten und allen Jahrgangsstufen in einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen, d.h. in einen täglichen Präsenzunterricht.

Wo dies nicht zutrifft, gilt für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie für die Abschlussjahrgänge Präsenzunterricht und ab Jahrgangsstufe 7 Wechselunterricht.